Archiv der Kategorie: Uncategorized

Advents Stream # 2: Magic History Talk

Mit Dr. Katharina Rein und Dr. Steffen Taut

In unserem zweiten Magica Advents Stream präsentieren wir zwei interessante Vorträge zu Magie-Historischen Themen:

Magie zwischen Historiendrama und Science Fiction. Kulturhistorische Anmerkungen zum Spielfilm The Prestige von Dr. Katharina Rein.
The Prestige ist eine Filmadaption des gleichnamigen Romans von Christopher Priest. Der Film erzählt von der Rivalität zweier fiktiver Zauberkünstler um 1900. Obwohl der Stoff fiktiv und teilweise phantastisch ist, gibt es dennoch eine große Zahl von Bezügen zur Zaubergeschichte des “goldenen Zeitalters der Magie”. DIese aufzuzeigen und die kulturhistorischen Aspekte des Film herauszuarbeiten hat sich Dr. Katharina Rein vorgenommen. Die Grundlage für diesen Vortrag bildet das letzte Kapitel ihrer preisgekrönten Dissertation “Techniken der Täuschung.”

Betrachtungen zum Bild Der Gaukler von Hieronymus Bosch.
Über die Geschichte dieses bekannten Gemäldes referiert Dr. Steffen Taut
Der Gaukler (auch Der Zauberkünstler ist ein Gemälde des niederländischen Malers Hieronymus Bosch oder seiner Werkstatt, entstanden um 1502. Es zeigt eine Situation, wie sie für die Zeit Boschs alltäglich war: Zauberer, Falschspieler, Possenreißer oder Quacksalber versuchen mit Tricks zu unterhalten aber auch mit  Betrügereien, gutgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das 53 mal 65 cm große Bild befindet sich im Musée municipal von Saint-Germain-en-Laye (Frankreich). Anhand dieser Darstellung einer Gauklerszene lässt sich viel über die öffentliche Wahrnehmung der Zauberkunst in der Renaissance-Zeit ableiten.

Beginn: 18.00 Uhr, Dauer ca. 45 Minuten.

Der Talk findet auf der Online-Video-Plattform Zoom statt.

Eintritt: Eine Spende zugunsten der Aktion “Bäume Staunen”.
Infos dazu gibt es per Mail nach der Anmeldung.

Alle weiteren Folgen derAktion Magica Advents Streams findet ihr hier…

Adventsstream Spezial: Corona-Hilfen für (Zauber-)Künstler

am Mittwoch, 02.12.2020 um 18.00 Uhr

Seit gestern können die sogenannten Novemberhilfen beantragt werden. Damit gibt es nun eine weitere Möglichkeit für Künstler, die von der Corona-Pandemie betroffen sind (eventuell) staatliche Unterstützungsleistungen zu beantragen. Allerdings wird es auch immer schwieriger den Überblick über die verschiedenen Instrumente und Förderprojekte von Bund und Ländern zu behalten und zu erkennen, in welcher Form man selbst davon profitieren kann.

In diesem Webinar, das vom Magica-Team und dem MZvD initiiert wurde, gibt der Steuerberater und MZvD-Mitglied Frank Moll einen Überblick über die derzeit zur Verfügung stehenden Hilfsinstrumente des Bundes und zeigt, was man bei der Antragstellung beachten muss. Markus Laymann vom Magica Team ergänzt die Ausführungen mit einem Überblick über die Künstlerhilfen der einzelnen Bundesländer.

Weiterlesen

Neues Projekt: Der Schöner Staunen Podcast

Wie bereits bei der Magica Digital angekündigt, wollen wir jetzt ein neues Magica Projekt starten: Den Schöner Staunen Podcast. Gemeinsam mit interessanten Künstler*Innen und Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen wollen wir in den Podcast-Gesprächen diskutieren, wie wir unsere Kunst und unsere Präsentationen schöner, interessanter und vielfältiger gestalten können. Künftig wollen wir pro Monat jeweils eine neue Podcast-Folge veröffentlichen – in diesem Monat werden es sogar zwei sein. Wir hoffen, Ihr habt Spaß mit diesem neuen Format und könnt von den Tipps und Ansichten unserer Gesprächspartner*Innen profitieren.

In der ersten Ausgabe unseres Schöner Staunen Podcasts widmen wir uns ganz dem Thema Bühnentechnik und haben dafür auch mit Ralph Uhlig von Kaktus-FX einen sehr kompetenten Gesprächspartner gewinnen können. Da das Thema so umfangreich ist und Ralph eine fast unerschöpfliche Quelle des Wissens ist, haben wir mit ihm nicht nur eine, sondern sogar 2 Ausgaben produziert. Die erste Ausgabe ist jetzt ab sofort online – die zweite folgt in ca. einer Woche.
Der Podcast ist exklusiv für die Magica Teilnehmer und die Empfänger unseres Magica Newsletters. Daher wird ein Passwort benötigt um ihn abzurufen. Dieses haben die Newsletterempfänger und angemeldeten Magica Teilnehmer inzwischen erhalten.

Rückblick auf den Abrakadabra-Tag im Kloster Fürstenfeld

Vortrag mit Dr. Katharina Rein im Museum Fürstenfeldbruck

Im Rahmen der Ausstellung “bezaubernd. Magie und Zauberkunst” präsentiert das Museum Fürstenfeldbruck einen Vortrag von Dr. Katharina Rein mit dem Titel “I wouldn´t deceive you for the world”. Eine Kulturgeschichte der Bühnenzauberkunst des 19. Jahrhunderts.

Die Kulturwissenschaftlerin Dr. Katharina Rein hat sich im Rahmen ihrer Dissertation der Bühnenzauberkunst des 19. Jahrhunderts gewidmet. In diesem Vortrag stellt sie die Ergebnisse ihrer Arbeit vor und entführt das Publikum in das goldene Zeitalter der Magie.

Katharina Reins preisgekrönte kulturwissenschaftliche Dissertation “Techniken der Täuschung” widmet sich der Bühnenzauberkunst im Zeitraum von ca. 1860 bis 1910, der von wissenschaftlicher und technischer Innovation ebenso geprägt war wie von einer florierenden Medienkultur, den Umbrüchen der Industrialisierung oder den Erfahrungen von Globalisierung und Kolonialismus. Moderne Bühnenzauberei beansprucht keine übernatürliche Wirkung, vielmehr präsentiert sie technisch erzeugte Illusionen, deren Funktionsweisen sie allerdings verbirgt. Sie stellt damit eine spezifische Form des Mediengebrauchs dar, die mediale Effekte exzessiv ausstellt, während sie das dahinterstehende technische Geschehen zum Verschwinden bringt.

Dr. Katharina Rein

Die Analyse von vier paradigmatischen Großillusionen (»Pepper’s Ghost«, »Die Verschwindende Dame«, Levitations- und Telepathie-Illusionen) eröffnet schlaglichtartige Einblicke in die bislang weitgehend ungeschriebene Zaubergeschichte des späten 19. Jahrhunderts. Damit wird zugleich die Sicht frei auf einschneidende kulturelle Veränderungen und Innovationen, die in diese moderne, hoch technisierte Form von Magie Eingang fanden.

Die Dissertation ist auch als Buch unter dem Titel “Techniken der Täuschung” erschienen und kann – ebenso wie der Katalog zur Ausstellung – vor Ort erworben werden.

Ab 17:00 Uhr besteht auch die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen. Der Eintrittspreis für das Museum ist im Ticket enthalten.

Eintritt: 10,– Euro (ermäßigt 7,– Euro)

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich unter Tel.: +49 8141/281-0 oder
E-Mail: museum@fuerstenfeldbruck.de

FISM 2021 um ein Jahr verschoben

Das Organisationskomitee und die FISM haben heute bekannt gegeben, dass aufgrund der Corona Pandemie nun auch die eigentlich für Juli 2021 geplante FISM-Weltmeisterschaft der Zauberkunst im kanadischen Quebec um ein Jahr verschoben. Der neue Termin ist nun vom 25. bis 30. Juli 2022. Grund für die Verschiebung war, dass auch alle nationalen Qualifikationswettbewerbe wie die Magica um ein Jahr verschoben werden mussten und den Teilnehmern dadurch nun genügend Zeit für die Vorbereitung gegeben werden soll. Außerdem hofft man, dass sich im Jahr 2022 die Reisebedingungen für alle Teilnehmer ebenfalls wieder soweit normalisiert haben, dass eine problemlose Anreise aus allen Teilen der Welt möglich sein wird.

Wir freuen uns über diese Entscheidung, die gerade auch den Teilnehmern aus Deutschland den Druck einer sehr kurzfristigen Vorbereitung abnehmen wird.

Weitere Informationen zur Verschiebung finden sich hier auf der FISM-Website.

Die Lösung unseres Magica Digital Gewinnspiels

Samuel Neuberger aka “The Great Lafayette” zusammen mit seinem Hund Beauty

Wir möchten uns vorab für die vielen Einsendung mit Lösungen zu unserem Gewinnspiel – oft auch zusammen mit nettem Feedback für den Kongress bedanken. Die meisten Lösungen waren auch richtig.

Great Lafayette

war das von uns gesuchte Lösungswort.

Der Gewinner unseres Präsentpakets wurde von uns auch zwischenzeitlich benachrichtigt. Der Preis geht nach Leipheim an Sven Larch aka Larry, der Zauberer mit dem roten Schuh.

Hier noch ein paar Informationen zum gesuchten Künstler The Great Lafayette:

The Great Lafayette wurde unter dem Namen Sigmund Neuberger am 25. Februar 1871 in München geboren. Zum  Zeitpunkt seines Todes im Mai 1911 galt er als der  bestbezahlte Magier seiner Zeit. Zuletzt verdiente er 44.000 Pfund im Jahr (das entspricht etwa 3,6 Millionen Pfund in unserer Zeit). Zunächst begann er seine Karriere als Nachahmer von Ching Ling Foo. Seine exzellenten Quickchange-Routinen sowie seine Signature-Illusion “Lion’s Bride” (Lady to Lion) machten ihn beim Publikum sehr beliebt.

Weiterlesen

Ein gelungenes Experiment – die Magica Digital

Am vergangenen Wochenende ging die Magica Digital über die Bühne – oder besser gesagt über die Bildschirme. Dieser virtuelle Kongress war als Experiment gedacht um den Teilnehmern der Magica 2020 die Wartezeit auf unseren realen Kongress im nächsten Jahr zu verkürzen. Und wir denken – das Experiment ist gelungen. Uns haben haben eine Vielzahl von positiven Rückmeldungen von Zauberfreund*innen erreicht, die sich für diese Veranstaltung bedankt haben. Gerne geben wir den Dank an alle Künstler weiter, die durch Ihre Beiträge die Magica Digital erst möglich gemacht haben. Mehr als 500 Teilnehmer konnten knapp 9 Stunden hochwertige Seminare, Talks, Händlerinfos und Ideen daheim auf ihren Bildschirmen genießen. Schön waren auch die persönlichen Begegnungen in der Magica Zoom Lounge, die am Samstag Abend bis weit nach Mitternacht dauerten. Nochmal ein dickes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Die Videos werden, wie angekündigt nur noch bis heute Nacht online verfügbar sein. Das Bonus- und Downloadmaterial zu den Sessions steht allen Teilnehmern noch bis einschließlich Freitag 29.05.2020 zur Verfügung. Dann endet auch die Einsendefrist für das Gewinnspiel.

Magica Digital – 2. Tag

Wir freuen uns auf einen zweiten spannenden Kongresstag mit Euch. Heute stehen 2 Sessions auf dem Programm: Um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr. Das komplette Tages-Programm findet ihr hier..

Auch heute wird es wieder Bonusmaterial und Downloads geben. Diese findet ihr hier…

Wer beim Gewinnspiel teilnehmen will, der sollte seine Lösung bitte per Mail bis 29.05.2020 an folgende Adresse schicken: gewinnspiel@magica2020.de

Auch heute öffnet Günter für uns die Magica Zoom Lounge – immer im Anschluss an die Sessions treffen wir uns da zum Plaudern und vielleicht auch Eckenzaubern. Getränke sind aber selbst mitzubringen. Hier nochmal die Zugangsdaten:

Meeting Raum: https://us02web.zoom.us/j/82988893815?pwd=cGZFa0I1TnErcm1HY1E5Y2pDd2RCdz09

Meeting ID: 829 8889 3815
Password: Magica2020

Wir freuen uns auf Euch!

Und heute Abend: Treffen wir uns in der Magica Zoom Lounge…

Zwischen den Sessions laden wir Euch in die Magica Zoom Lounge zum Plauschen und “Eckenzauber” ein. Schaut doch heute Abend noch auf einen kleinen “Absacker” rein.

Und hier kommt ihr in die Lounge:

Meeting Raum: https://us02web.zoom.us/j/82988893815?pwd=cGZFa0I1TnErcm1HY1E5Y2pDd2RCdz09

Meeting ID: 829 8889 3815
Password: Magica2020

Die Lounge öffnet immer 10 Minuten vor Ende einer Session und schließt auch wieder 10 Minuten vor Beginn einer neuen Session bzw. heute Abend um 23.30 Uhr. Unser virtueller Bartender Günter freut sich auf Euren Besuch.

P.S.: Getränke sind selbst mitzubringen!