Die Lösung unseres Magica Digital Gewinnspiels

Samuel Neuberger aka “The Great Lafayette” zusammen mit seinem Hund Beauty

Wir möchten uns vorab für die vielen Einsendung mit Lösungen zu unserem Gewinnspiel – oft auch zusammen mit nettem Feedback für den Kongress bedanken. Die meisten Lösungen waren auch richtig.

Great Lafayette

war das von uns gesuchte Lösungswort.

Der Gewinner unseres Präsentpakets wurde von uns auch zwischenzeitlich benachrichtigt. Der Preis geht nach Leipheim an Sven Larch aka Larry, der Zauberer mit dem roten Schuh.

Hier noch ein paar Informationen zum gesuchten Künstler The Great Lafayette:

The Great Lafayette wurde unter dem Namen Sigmund Neuberger am 25. Februar 1871 in München geboren. Zum  Zeitpunkt seines Todes im Mai 1911 galt er als der  bestbezahlte Magier seiner Zeit. Zuletzt verdiente er 44.000 Pfund im Jahr (das entspricht etwa 3,6 Millionen Pfund in unserer Zeit). Zunächst begann er seine Karriere als Nachahmer von Ching Ling Foo. Seine exzellenten Quickchange-Routinen sowie seine Signature-Illusion “Lion’s Bride” (Lady to Lion) machten ihn beim Publikum sehr beliebt.

Exzentrischer Charakter

Zeitlebens galt er als extrentrischer Charakter der Tiere mehr liebte als Menschen. Das verwöhnte Objekt seiner Zuneigung war sein Hund Beauty, ein frecher Terrier, den ihm der Zauberer und Bewunderer Harry Houdini als Welpe geschenkt hatte. Beauty hatte seine eigene Suite mit Brokatzimmern, aß Fünf-Gänge-Menüs und trug einen mit Diamanten besetzten Kragen. in Lafayettes Haus hing eine Plakette mit den Worten: “Je mehr ich vom Menschen sehe, desto mehr liebe ich meinen Hund”. Beauty starb vier Tage vor der Eröffnung einer Show im Empire Palace Theatre in Edinburgh. 

Tragischer Tod im brennenden Inferno

Bei der Premiere in Edinburgh führte Lafayette seine Illusion “The Lion’s Bride” durch, als ein technischer Defekt in einer Lampe ein Feuer verursachte. Das aufwändige Bühnenbild ging innerhalb weniger Minuten in Flammen auf. Das Publikum, das dachte, dass dies alles Teil der Illusion war, wurde nicht evakuiert bis der Theatermanager dem Orchester signalisierte, God Save the King zu spielen. Viele der Darsteller waren jedoch auf der Bühne gefangen, als der Sicherheitsvorhang herabgelassen wurde Am Boden blieb nur eine kleine Lücke, durch die ein starker Luftzug die Flammen zu einem Inferno anfachte. Lafayette selbst hatte dafür gesorgt, dass die Seitentüren zur Bühne gesichert waren, um unerwünschte Eindringlinge auszuschließen und die Flucht des Löwen zu verhindern. Lafayette entkam, kehrte aber in einem vergeblichen Versuch in das brennende Gebäude zurück um sein Pferd zu retten. Er wurde in dem brennenden Gebäude gefangen und starb. Zehn Mitglieder seiner Truppe wurden ebenfalls im Feuer getötet. Das Theater brannte vollständig nieder. Die Leiche von Lafayette wurde schnell gefunden und zur Einäscherung nach Glasgow geschickt. Zwei Tage nach dem Brand fanden Arbeiter, die den Bereich unter der Bühne geräumt hatten noch eine andere Leiche, die auf dieselbe Art gekleidet war wie Lafayette.. Es stellte sich heraus, dass der Körper im Krematorium der Körper des Illusionisten war – die andere Leiche war die eines Helfers, der anstelle von Lafayette bei einer der Illusionen verschwand.

Hier ein Video das in den Überresten des Theaters nach dem Brand aufgenommen wurde; zu sehen sind auch die verkohlten Überreste des Löwen aus der Show:

Bitte beachte, dass dieser Content von Youtube – also einem unabhängigen Anbieter bereit gestellt wird.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube Datenschutzerklärung

Mit dem Akzeptieren dieser Erklärung wird dein Einverständnis gespeichert und die Seite neu geladen.

 

 

Am 14. Mai wurde die Urne mit der Asche des Großen Lafayette in einem großen Leichenzug durch Edinburgh geführt. Dabei nahm eine geschätzte Menge von über 250.000 Menschen Abschied von dem berühmten Illusionisten, bevor er auf dem Piershill Cemetery in den Pfoten seines geliebten und ausgestopften Hundes zur Ruhe gelegt wurde.

 

Fotografie des Leichenzugs für The Great Lafayette

Linktipp:

Hier noch ein sehr interessanter Artikel über den Brand im Theater und den Tod des Künstlers.